Verbundenheit | Korridor | Tageslicht-Simmulation | dimmEN | BELEUCHTUNGSSZENARIEN | white2white

Verbundenheit
Das Internet der Dinge (IdD) verändert bereits die Möglichkeiten die Umgebung zu steuern. Internetfähige Geräte mit integrierten Mikrokontroller und einer drahtlosen Technologie ermöglichem eine Kommunikation zwischen gewöhnlichen Objekten innerhalb einer Cloud.

→ Mehr Informationen

Korridor Modus
Der Korridor Mudus wird typischerweise in Korridoren, Treppenhäusern und Eingangshallen verwendet.

Es ist eine einfache Funktion, möglich durch modernste LED-Treiber, die die Lichtstärke regelt, wenn eine Bewegung von einem einfachenIR-Sensor registriert wird.


→ Mehr Informationen

Tageslichtabhängige Steuerung
Um das Tageslicht optimal zu nutzen, sollten Gebäude mit automatischen Vorrichtungen versehen sein, die das künstliche Licht entweder ausschalten oder dimmen, abhängig davon, wie viel Tageslicht gerade in den Raum gelangt.

Presentatie_CarbonBlack_Exploded

→ Mehr Informationen

Dimmen
Es gibt einfache Steuerungsmöglichkeiten wie z.B. Regler, Taster, Dimmer oder Timer und es gibt intelligente, automatisierte Regelsysteme.

lpm-information-control-technology-4

Durch den Einsatz von Bewegungsmeldern oder tageslichtabhängigen Steuerungen machen sich die eingesparten Energiekosten direkt auf der Stromrechnung bemerkbar. Die richtige Beleuchtungssteuerung kann auch zu geringeren Wartungskosten führen… oder auch zu mehr Komfort.

→ Mehr Informationen

Beleuchtungsszenarien und Beleuchtungssteuerung
Der wesentliche Vorteil eines Beleuchtungsmanagementsystems besteht darin, einzelne Lampen oder Lampengruppen steuern zu können. Dank dieser Möglichkeit können komplexe Beleuchtungsszenarien erschaffen werden

Presentatie_CarbonBlack_Exploded

Die Beleuchtungssteuerung steuert die richtige Beleuchtung in der richtigen Stärke am richtigen Ort und zur richtigen Zeit.

→ Mehr Informationen

WHITE | 2 | WHITE
Mit LIGHTperMETER haben Sie die Möglichkeit, die Farbtemperatur von weißem Licht auf einen beliebigen Wert zwischen 2700 ° Kelvin und 6500 ° Kelvin festzulegen.

lpm-information-control-technology-6

Es wird empfohlen, Weiß/Weiß-Steuerungen mit anpassbaren Farbtemperaturen zu verwenden, wenn das Produktangebot häufig wechselt.

→ Mehr Informationen

Alle Datenblätter sind im  Download-Bereich verfügbar. | → Zurück zur Informations-Übersicht

Print Friendly